Kinesiologie Ärzte

Kinesiologie Ärzte – Ausbildung, Diagnose und Therapie

Ärzte und Kinesiologie als Ergänzung zur Schulmedizin

Immer mehr Ärzte interessieren sich für Kinesiologie und ergänzen ihre medizinische Ausbildung mit Methoden, die nicht zur klassischen Schulmedizin gehören. Sie wollen damit psychosomatischen Beschwerden auf die Spur zu kommen und alternative Heilmethoden zusätzlich zu konventionellen Methoden und Therapien anbieten können.

Im Gegensatz zum reinen (begleitenden) Kinesiologen darf sich ein Arzt mit Kinesiologie-Ausbildung auch Therapeutischer Kinesiologe nennen. Ein Arzt kann seine normale Praxis durch kinesiologische Methoden gut ergänzen, um Ursachen oder Heilmittel von Krankheiten oder psychischen Störungen auszutesten und weitere Therapiemethoden zur Hand zu haben.

Eine medizinische Diagnose kann durch eine kinesiologische Sondierung gut ergänzt werden, nicht zuletzt, um ein ganzheitliches Ergebnis zu erhalten. Eine kinesiologische Sondierung findet auch in der Arzt-Praxis durch den kinesiologischen Muskeltest statt: anhand des Delta-Muskels wird durch den Arzt am Patienten getestet, welche Ursachen und Therapiemethoden für Beschwerden in Frage kommen.

Ärzte und Kinesiologie – Der Medizinisch Therapeutische Kinesiologe

Die Deutsche Gesellschaft für Angewandte Kinesiologie sieht für Ärzte die Zusatzbezeichnung “Medizinisch Therapeutischer Kinesiologe (MTK)” und eine entsprechende Fachausbildung vor. Die Anwendung in der Praxis unterliegt den gesetzlichen Bestimmungen der ärztlichen Berufsordnung.

Anwendungsgebiete in der ärztlichen Praxis können sein: Medikamententestung, Austesten von toxischer Belastung (wie Schwermetalle, Amalgam, Impfungen), Identifikation von Störfeldern wie beispielsweise Narben, elektromagnetische Belastung, Testung von Beckenfehlstellungen, Wirbelkörperblockierungen, Kiefergelenksprobleme, Muskelschwächen, Allergien, emotionale Blockaden, Traumata, Phobien oder Suchtproblematiken um nur einige zu nennen. Für sämtliche gesundheitliche Probleme kann mithilfe der Kinesiologie auch die geeignete Therapie herausgefunden, also getestet werden.

Aus Sicht der Angewandten Kinesiologie waren Ärzte ursprünglich die alleinige Zielgruppe, um eine Ausbildung in Kinesiologie für die Anwendung am Patienten oder Klienten zu erhalten. Inzwischen gibt es zahlreiche Ausbildungen für quasi jedermann. Ärzte können sich innerhalb der Kinesiologie auch spezialisieren, beispielsweise in der Sport-Kinesiologie oder Psycho-Kinesiologie.