Therapeutische Kinesiologie

Die Therapeutische Kinesiologie

Therapeutische Kinesiologie – ein unpassender Begriff

Therapeutische Kinesiologie ist eigentlich ein unpassender Begriff. Die Kinesiologie an sich ist nämlich keine Therapie und ein Begleitender Kinesiologe, der sich auf kinesiologische Prozessbegleitung und Lernberatung spezialisiert, ist kein Therapeut.

Die Kinesiologie kann weder eine Diagnose stellen noch therapieren. Aber sie wird unterstützend eingesetzt, zum einen, um Ursachen energetischer Blockaden durch einen Muskeltest herauszufinden, zum anderen durch den Einsatz von Übungen, die die Kinesiologie einsetzt, um den freien Energiefluss im Körper zu fördern.

Dies können in der Kinesiologie zum Teil therapeutische Techniken aus der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM), Chiropraktik, Osteopathie, Aromatherapie, Bachblüten und andere mehr sein, die die Auflösung und Verabschiedung emotioneller Stressmomente und schädlicher Glaubenssätze zum Ziel haben. Auch ein bestimmter Muskel kann gestärkt werden, um den optimalen Energiefluss im Körper zu gewährleisten.

Die Deutsche Gesellschaft für Angewandte Kinesiologie (DGAK) erkennt ein Zusatztraining in “Medizinisch-therapeutischer Kinesiologie” an, das allerdings praktizierenden Therapeuten wie Ärzten, Zahnärzten und Heilpraktikern vorbehalten ist. Diese therapeutische Kinesiologie arbeitet mit Methoden aus Touch for Health (Gesundheit durch Berührung), Neurale Integration (NICE) und psychologischer Kinesiologie.

Therapeutische Kinesiologie – Diagnose, Sondierung und Praxis

So ergänzen manche medizinisch-therapeutische Kinesiologen eine medizinische “Diagnose” mit einer kinesiologischen “Sondierung”. Diese kinesiologische Sondierung – professionell angewendet – zeigt, auf welche inneren Reize wie Gedanken, Gefühle oder Funktionen im Nervensystem und äußeren Reize wie Nahrungsmittel, elektromagnetische Strahlen oder Umweltgifte der Körper mit Stress reagiert. Ein Anwendungsbeispiel sind Allergien.

In der kinesiologischen Praxis werden häufig Methoden der energetischen Psychologie nach Dr. Fred Gallo angewendet, um neue Balance zu erzielen. Beispielsweise soll gezieltes Klopfen von entsprechenden Akupressurpunkten und das laute Sprechen von bestimmten positiven Glaubenssätzen zu einer Besserung von emotional bedingten Beschwerden führen und Blockaden auflösen.

Eigene Übungen wie Brain Gym hat die pädagogische Kinesiologie entwickelt, welche als eine Art Therapie dienen und vor allem darauf abzielen, dass eine optimale Voraussetzung fürs Lernen geschaffen wird. Insbesondere sollen die beiden Gehirnhälften zusammenarbeiten können.